Männermannschaft

Inhalt

Männermannschaft

Von oben links:
Christian Krusenbaum, Jendrik Kockers, Holger Rech, Michael Urban, Andreas Gith, Jan Berk, Friedhelm Körner (Trainer), Frank Weinberg
Unten von links:
Jörg Schothöfer, Felix Egerer, Ivan Uijhelji, Christian Rasfeld, Jens Rimkus, Philipp Rumpelt
Es fehlen:
Malte Beiderwieden, Marc Comes, Lars Deckers, Robert Rumpelt (Zeitnehmer), Viktor Stein

Alle Männerspiele 2020/21 ...[hier]

3. Spieltag am 27.09.2020 gegen
Turnverein Biefang IV

Heute ging es in die ungeliebte Harz-Halle nach Biefang. Wir hatten uns für dieses Spiel zwar nicht all zuviel ausgerechnet, aber es kam noch schlimmer. Es war ein mehr als einseitiges Spiel. Wir hatten nicht den Hauch einer Chance. Diese Mannschaft des Turnverein Biefang hat in unserer Kreisklasse nichts verloren, denn sie würde auch in der Kreisliga jederzeit um den Aufstieg mitspielen.

Allein körperlich konnten 80% unserer Spieler dem Gegner schon kein Paroli bieten. Unser an sich starker Rückraum kam gegen die sehr robuste Abwehr der Biefanger nur zu insgesamt 5 Toren. Über unsere Außen und vom Kreis fielen allerdings auch nicht mehr Tore. Nach der ersten Auszeit nach 21 Minuten (Spielstand 4:12) hatten wir uns vorgenommen am Ende des Spiels zumindest unter 30 Gegentoren zu bleiben, was zur Halbzeit allerdings schon fast utopisch war.

Halbzeit         6:20 für Biefang

Jetzt bestand unser eigentlich klägliches Ziel nur noch darin unter 40 Gegentoren zu bleiben, was am Ende soeben noch gelang. Mit eigenen Toren konnten wir auch nicht mehr groß glänzen, da wir auch noch zwei 7-Meter verwarfen.

Endstand     11:37 für Biefang

Ohne unseren trotz der vielen Gegentoren überragenden Torhüter Micha, der teilweise weltmeisterlich hielt, wären wir hier noch schlimmer unter die Räder gekommen. Dies hatte allerdings nur wenig mit dem Harz zu tun, sondern es war ausschließlich die Stärke des Gegners. Jetzt heißt es erst einmal Wunden lecken und davon haben wir genug. Nicht nur, dass uns unsere wichtigen Rückraumspieler Jendrik (muss sich an der Hüfte operieren lassen) und Jan (mit einer Schulterverletzung aus dem ersten Spiel) weiter fehlen, hat sich auch Micha an der Schulter verletzt und Viktor bei einem Abwehrversuch die Rippen angebrochen. Also für die nächsten Spiele keine guten Aussichten. Nach unserem Spiel gegen Biefang wissen wir jetzt auch, dass unseren nächsten Gegner nicht so schwach sind, wie es die Ergebnisse gegen Biefang vermuten ließen, denn sie verloren nicht ganz so klar wie wir (Tura 05 Dümpten nur mit 14 Toren und ETuS Wedau nur mit 20 Toren).

Aber wie immer bei uns, wir lassen den Kopf nicht hängen, denn es gibt auch wieder bessere Tage. Packen wir es an.

Friedhelm Körner

2. Spieltag am 20.09.2020 gegen
Styrum06 III

Am 2. Spieltag das Styrumer Ortderby, aber leider in fremder Halle. Als die 06er mit ihrer ganzen Hautevolee in die Halle kamen, sah man, dass sie sich einiges gegen uns vorgenommen hatten. Wir waren also gewarnt. Und, in den ersten Minuten sah es auch nicht so gut aus. 06 führte schnell mit 3:0. Wir konnten erst nach fast 9 Minuten das erste Mal einnetzen. Aber, bis dahin hatte Andy bereits 3x Latte und Pfosten getroffen, nur nicht ins Tor. Erst nach 16 Minuten lief es bei uns besser und wir konnten das erste Mal ausgleichen (5:5). Unser Schnapper Micha (hielt insgesamt 2 von 4 7-Metern) wurde hinter einer immer stärker werdenden Abwehr immer sicherer, so dass wir langsam, aber sicher in Führung gehen konnten.
Halbzeit        11:7
Nach einem kurzen Aufflackern der Gegenwehr von den 06ern (11:13) zogen wir unwiderstehlich mit 8 Tore Differenz davon. Der sich sonst so zurückhaltende Holger kam etwas aus sich heraus und konnte nicht nur mit schönen Anspielen an den Kreis und guter Abwehrleistung glänzen, sondern traf auch selber 3x in den Kasten. Gut aufgelegt waren auch wieder Andy, der ein ums andere Mal gewaltig einen abfackelte (insgesamt 8 Tore) und Yannik, der nicht nur mit Tempogegenstößen erfolgreich war, sondern immer wieder die Abwehr der 06er austanzte. 13 Tore sagen alles. Erfreulich war auch, dass jeder der eingesetzten Spieler sein Tor warf. Vor allem die sichere Abwehr um Philipp (leicht angeschlagen) und Viktor sorgten neben Micha für den nötigen Rückhalt.
Endergebnis        29:18
Am nächsten Sonntag geht es gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen TV Biefang IV, der allerdings klar im Vorteil ist. Nicht nur, dass sie fast die komplette 2. Mannschaft spielen lassen können, da bisher noch kein Meisterschaftsspiel absolviert, sondern in der Biefang Halle darf, unverständlich für unsere Klasse, mit Harz gespielt werden. Dieses Harzen ist für uns ein großes Handicap, da wir keine Erfahrung mit dem Spiel mit Harz haben und der Ball bei Würfen eine andere als die von uns vorgenommene Richtung nehmen wird. Mal sehen, wie wir uns anstellen werden.
Friedhelm Körner

1. Spieltag am 06.09.2020 gegen
Mülheimer Turngemeinde 56

Spielverlauf
Die Hallensaison 2020-21 oder anders gesagt, die erste Corona-Spielzeit, hat begonnen. Zuerst musste die Halle quergelüftet, die Bänke desinfiziert werden. Die Zuschauer mussten sich in eine „Corona-Liste“ eintragen, die Hände desinfizieren und außerhalb der Hausgemeinschaften mit einem Mindestabstand von 1,5 m Platz nehmen. Auf dem Spielfeld gab es keine Begrüßung (ist jetzt so Vorschrift), obwohl anschließend beim Spiel ein ununterbrochener Körperkontakt vorhanden ist. Zeitnehmer und Sekretär mussten Mundschutz tragen. Also alles anders, als wir bisher jemals gespielt hatten. Aber was vielleicht für alle erstaunlich war oder auch nicht, das Spiel wird genauso gespielt wie in der Vor-Corona-Zeit.  

Da aufgrund der Schließung der Halle Boverstraße (wird die nächsten wohl 2 Jahren komplett renoviert) und Aufteilung der dort beheimateten Vereinen in andere Hallen, haben wir unsere Heimspiele nicht mehr in der Halle Von-der-Tann-Straße sondern, bis auf zwei Ausnahmen (Holzstraße) , in der Halle Ludwig-Wolker-Straße.

In unserem ersten Spiel durften wir gegen die Mannschaft der Mülheimer Turngemeinde antreten. Wir wussten nicht, wo wir stehen, da wir nur ein kurzes Trainingsspiel über 2x 20 Minuten gegen eine Mannschaft ehemaliger Handballer durchgeführt hatten. Aber wir kennen ja die Spielweise und die Spieler der Turngemeinde und waren darauf entsprechend eingestellt. Nach einem kurzen Abtasten legten wir dann los. Über 2:2 gingen wir dann kontinuierlich, aus einer starken Abwehr mit Tempospiel, hauptsächlich über unseren Youngster, Yannik, in eine beruhigende und klare Führung.
Halbzeitstand 14:4.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen wir nicht locker. Es wurde nicht nur aus allen Rohren auf den Kasten des Turngemeinde Keepers geknallt, sondern teilweise auch schön den Mitspieler gesucht und gefunden, so dass eigentlich jeder die Gelegenheit hatte ein Tor zu erzielen. Wer es in diesem Spiel nicht geschafft hat, war sich entweder seiner Sache zu sicher oder warf einfach ungenau. Aber das wird sich in den nächsten Spielen sicher ändern.
Endstand 30:9

Ein Sonderlob muss unserem Schnapper Micha gemacht werden, der an seinem ersten Hochzeitstag aus seinem neuen Domizil, Geldern, anreiste und wieder hervorragen hielt, auch den einzigen gegen uns ausgesprochenen 7-Meter. Ein weiteres Ausrufezeichen setzte unser Youngster, Yannik, mit 7 Treffern, hauptsächlich durch Tempogegenstöße aufgrund seiner enormen Schnelligkeit. Er hat sich sofort gut in die Mannschaft eingefunden, obwohl er ja gerade erst einen Monat bei uns ist. Seinen unwiderstehlichen Tordrang stellte Andy wieder unter Beweis. Er warf insgesamt 12 Tore. Der einzige uns zugesprochene 7-Meter wurde von Krusi eiskalt verwandelt.

Also für das erste Meisterschaftsspiel eine ansprechende Leistung gegen einen allerdings meistens doch erheblich überforderten Gegner. In den nächsten Spielen gegen die Mannschaften der DJK Styrum 06, des Turnverein Biefang und des HSV Dümpten werden wir erst sehen, wo wir wirklich stehen. Aber wir lassen uns nicht Bange machen.

Die Mannschaft:
Michael Urban (1/0)   -    Jan Berk  5, Felix Egerer 2, Andreas Gith 12, Kamil Jarosz,  Christian Krusenbaum 2/1, Philipp Rumpelt 1, Yannik Schothöfer 7, Viktor Stein 1, Frank Weinberg

Das Spiel:
(0 : 1;   2 : 1;   2 : 2;   10 : 2;   10 : 4;   Halbzeit   14 : 4   für uns)   -   (15 : 4;   15 : 5;   22 : 5;  22 : 6;  25 : 6;  25 : 7;  26 : 7;  26 : 8;  27 : 8;  27 : 9;    Endergebnis    30 : 9    für uns)

Unser Tabellenplatz:        1            2 : 0 Punkte            30 : 9 Tore

Friedhelm Körner

16. Spieltag am 08.03.2020 gegen
HSG RW O TV II

24. Spieltag am 05.05.2019 gegen
HSG Mülheim II

24. Spieltag am 13.05.2018 gegen
DJK SG Tackenberg I

Am letzter Spieltag gegen die DJK SG Tackenberg (Tabellenvierte) mussten wir wieder mit einer Not-/Rumpfmannschaft antreten. Ein Torhüter und fünf Feldspieler. Um die Mannschaft nicht die gesamte Spielzeit in Unterzahl spielen zu lassen, stellte sich erneut Peter März (63 Jahre) und diesmal auch Trainer, Friedhelm (Fiete) Körner (66 Jahre), mehr schlecht als recht, zur Unterstützung zur Verfügung. Mit den alten Männern konnten wir den Tackenbergern, die mit einer gut bestückten Ersatzbank antraten, wenigstens etwas Paroli bieten. Was heißt nur etwas –im gesamten Spiel waren wir nur 2x im Rückstand (0:1 und 15:16). Nach einer klaren Führung zur Halbzeit (9:6 für uns) konnten die Tackenberger sieben Minuten vor Spielende das Spiel zu der besagten zweiten Führung drehen. Von da an ging es hin und her mit dem am Ende besseren Ergebnis für uns. Sieg mit 20:19. Dieser Sieg war allerdings nur möglich, da unser Torhüter Marc, der während des gesamten Spiels ebenso klasse hielt wie sein Gegenüber, eine Minute für Spielende noch einen den Tackenbergern zugesprochenen 7-Meter hielt. Der Sieg im letzten Spiel war ein versöhnlicher Abschluss dieser durch Verletzungen und Arbeitsaufällen geprägten Saison. In den nächsten Wochen geht es ans Wunden lecken, Auskurieren, REHA – Maßnahmen und wieder Schwung nehmen für die nächste, bereits Anfang September beginnende Saison 2018-19. Danke an alle Spieler, Begleiter und Sekretäre / Zeitnehmer für den gezeigten Einsatz und natürlich auch unseren Fans, die doch einiges ertragen mussten. 

Friedhelm Körner

26. Spieltag am 13.05.2017 gegen
HSG Mülheim II

Am letzter Spieltag unserer verkorksten Saison 2016/17 wollten wir gegen die HSG noch einmal „Leistung“ zeigen. Es entwickelte sich von der ersten bis zur letzten Minute eine ausgeglichene Partie, die wir leider dann doch aufgrund einiger Unachtsamkeiten mit zwei Toren Differenz verloren. Unterm Strich ein akzeptabler Saisonausklang, der aber die Unzulänglichkeiten der abgelaufenen Saison nicht vertuschen konnte.

Im Anschluss an das Spiel haben wir die Saison 2016-17 bei gutem Essen und ein paar mehr oder weniger Gerstenkaltschalen im „Haus Baltes“ ausklingen lassen.

Fazit:

Etwas übertrieben formuliert – „Masse, aber wenig Klasse“. Wir haben sehr gute Spieler, die in der Spitze der Klasse immer mithalten können und schwächere, die sich jederzeit bemühen, aber bisher noch nicht in die Nähe der guten herangekommen sind. Und dann haben wir noch die Spieler, die ebenfalls gut sein könnten, doch durch mangelnden Trainingseifer oder fehlender Anwesenheit nicht vorwärtskommen. Es muss unser aller Bestreben sein, durch aktivere und stetige Trainingsbeteiligung wieder an die Leistungen der Vorjahre anzuknüpfen.

Drei Spieler haben ihre Schuhe ab der nächste Saison an den Nagel gehängt, wobei die Gründe sehr unterschiedlich sind (Alter, Verletzungen, andere Freizeitgestaltung). Wir bedanken uns bei Michael Piwetz (bleibt weiterhin Trainer unserer Damenmannschaft), Stefan Tintrop und Patrick Vittinghoff für die langen Jahre, teilweise mit der Jugend beginnend, in denen sie bei uns aktiv waren.

Hoffentlich schließt ihr das Kapitel „Handballspielen im Styrumer TV“ nicht komplett ab, sondern lasst euch weiterhin einigermaßen regelmäßig bei uns sehen.

Da uns mit Stefan der zweite Torhüter verlässt, benötigen wir dringend einen Ersatz, da Marc, aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit nicht immer zur Verfügung steht. Also, wer hat keine Angst vorm „bösen Wolf“, ich meine Ball und hat Interesse es einmal bei uns zu versuchen.  Wir würden uns freuen mind. einen neuen Torhüter begrüßen zu können.

Die Mannschaft:

Marc Comes (3/2), Stefan Tintrop (2/0)    -    Malte Beiderwieden, Jan Berk 4/1, Jens Berk 8/1, Lars Deckers, Andreas Gith 1, Thomas Klein 4,  Jendrik Kockers, Daniel Paulat, Jens Rimkus,  Philipp Rumpelt  

Das Spiel:

(1 : 0;    1 : 2;    2 : 2;    2 : 3;    4 : 3;    4 : 5;    5 : 5;    5 : 7;    8 : 7;    8 : 9;    9 : 9;       Halbzeit     10 : 9     für uns)     -     (10 : 13;    11 : 13;    11 : 14;    12 : 14;    12 : 16;    16 : 16;   16 : 19;       Endergebnis       17 : 19       für HSG)

Unser Tabellenplatz:           11          11 : 37 Punkte           507 : 669 Tore

Friedhelm Körner

26. Spieltag am 08.05.2016 gegen
SV Heißen I

Schon bei den letzten Spielen war festzustellen, dass nicht mehr alle bei der Sache waren. Der Tabellenplatz konnte weder verbessert noch verschlechtert werden. Richtige Lust auf das letzte Saisonspiel war nicht vorhanden, außerdem fehlten einige verletzte Spieler. Deshalb durften dieses Mal die „Auswechselspieler“ ran, die sonst nicht die großen Spielzeiten erhalten hatten. 
Ganz anders war die Einstellung der Heißener. Sie hatten noch schmerzlich die haushohe Niederlage des Hinspiels im Kopf und wollten Revanche und zeigten, dass man auch am letzten Spieltag noch richtigen Einsatz zeigen kann. Leider fehlte bei uns diese Einstellung vollends. So kam Heißen zu einem leichten und verdienten Erfolg. Wenigstens zum Schluss noch ein Erfolgserlebnis und etwas Genugtuung zu der niederschmetternden Hinspielniederlage. Soll es ihnen gegönnt sein. 
Unser Hauptaugenmerk an diesem letzten Spieltag lag mehr an dem anschließenden gemütlichen Beisammensein, bei dem nicht nur einige Tropfen der bekannten und beliebten Gerstenkaltschale die Kehlen hinunterlief. 
Auf ein neues in der Saison 2016/17 ab Mitte September 2016.

Die Mannschaft:

Michael Cygan, Andre Langnickel, Stefan Tintrop (3/1)    -  Jan Berk 8/5, Thomas Klein 1, Christian Krusenbaum, Dominik Lewandowski 1, Christian Raesfeld 3,  Jens Rimkus 3, Philipp Rumpelt, Ivan Uijhelji, Patrick Vittinghoff 1

Das Spiel:

(1:0,  1:2,  2:2,  2:5,  3:5,  3:6,  4:6,  4:9,  5:9,  5:10,  6:10,     Halbzeit     6:11 für  Heißen)      -      (6:12,  7:12,  7:13,  8:13,  8:15,  9:15,  9:16,  10:16,  10:17,  11:17,  11:18,  12:18,  12:19,  13:19,  13:20,  14:20,  14:21,  15:21,  15:24,  17:24,  Endergebnis      17:26      für Heißen)

Unser Tabellenplatz:          6          28 : 24 Punkte            655 : 619 Tore

Friedhelm Körner

Sportmeldungen

27.09.2020
Kategorie: Leichtathletik

Nico Schneider nochmal schneller


20.09.2020
Kategorie: Leichtathletik

Top-Leistungen nach langer Wettkampfpause


01.03.2020
Kategorie: Leichtathletik

Schnelle Runde um das Bayer-Kreuz


01.02.2020
Kategorie: Leichtathletik

In der Serienwertung 5 Siege für den Styrumer TV


26.01.2020
Kategorie: Leichtathletik

Damian Dritter in hochkarätigem Feld


Vereinsmeldungen

16.02.2020
Kategorie: Verein

Mitgliederversammlung 2020