Bericht Saison 2013/14

Inhalt

Abschlußbericht Hallensaison 2013/14

Es ist geschafft. Die Hallensaison 2013/14 ist vorbei. 26 Spiele wurden seit dem  26.09.2013 bis zum 18.05.2014 bestritten. Die Leistung war, wie auch schon in den Vorjahren, durchwachsen. Guten Spielen folgten meist auch gleich wieder miserable. Wir kriegen einfach keine Kontinuität in unsere Leistung. Wir haben zwar eine starke erste Sieben, die jederzeit unter den ersten vier Mannschaften der Klasse mitspielen kann, aber sieben Spieler reichen nun mal nicht über eine so lange Spielzeit aus. Jede Mannschaft benötigt dringend ihre Auswechselspieler. Diese sind ein unverzichtbarer Teil der Mannschaft und wollen / sollen / müssen spielen. Trotz aller Anstrengungen und Bemühungen kann nicht jeder zum Spitzenspieler werden. Deshalb ein großer Dank an unsere Bank, die es nicht immer leicht hatte und meist wirklich nur eingewechselt wurde. Dafür müssen sie aber nach der Einwechselung sofort ihre bestmögliche Leistung abrufen. Gar nicht so einfach, aber machbar, wie wir es immer mal wieder gesehen haben.

Mit 7 Siegen, 3 Unentschieden und 16 Niederlagen (17 : 35 Punkte – 583 : 660 Tore) haben wir den zwar sicheren 10. Tabellenplatz, den wir bereits seit dem 9. Spieltag inne hatten, aber nicht unser Ziel 7. Platz (wie im Vorjahr) erreicht. Auch unser zweites  Ziel  beste  Mülheimer  Mannschaft  der  Gruppe  zu  werden  haben  wir  um 2 Punkte verpasst. Anders müssen wir aber auch sagen, dass wir im Gegensatz zur letzten Saison in der erheblich schwereren Gruppe gespielt haben.

Die nächste Saison, die Mitte September 2014 beginnen soll, wird, egal in welcher Gruppe wir spielen müssen, aus heutiger Sicht schwerer als die vergangene, da dieses Mal 3 Mannschaften aus der Bezirksliga absteigen, von denen zwei im letzten Jahr noch um den Aufstieg in die Landesliga mitspielten, die auch unbedingt wieder aufsteigen wollen. Aber so schnell kann es gehen, nach Verletzungen und Unstimmigkeiten wird man schnell durchgereicht.

Die abgelaufene Spielzeit hat aber auch einige positive Entwicklungen gezeigt. Für das Tor haben wir mit Andre und Stefan zwei fast gleichwertige Torhüter, die jeweils ihre unterschiedlichen starken Seiten haben und sich somit ergänzen. Eike ist nach mehreren Jahren der Abstinenz wieder zurückgekehrt und kann als wieselflinker und torgefährlicher Spieler auf Rechtsaußen eingesetzt werden. Robert sprüht teilweise nur so vor Spielfreude und wurde neben seiner Linksaußenposition auch zu einer Alternative für den linken Rückraum. Dort kann er verstärkt Jan unterstützen, der diese Saison durch ständige Sonderdeckung nahezu in jedem Spiel nur unter erschwerten Bedingungen seine Tore erzielen konnte. Dieses machte er aber mit Bravour. Zwei Spielern muss aber attestiert werden, dass sie ihre beste Handballsaison ihrer bisherigen Laufbahn absolviert haben. Beides keine Leichtgewichte und damit nicht die Schnellsten haben hervorragende Leistungen abgeliefert. Philipp als eisenharter und konsequenter Abwehrchef und Patrick sowohl als Säule der Abwehr, aber insbesondere als einer unserer Haupttorschützen vom Kreis und rechten Rückraum. Raupy unser Sprinter, Ideengeber und Antreiber hatte häufig schmerzhafte Begegnungen, da er auf Grund seiner Schnelligkeit regelmäßig mehr als unsanft von den Beinen geholt wurde und mit dem Hallenboden, -wand und gegnerischen Extremitäten Bekanntschaft machte.

Friedhelm Körner

Sportmeldungen

01.03.2020
Kategorie: Leichtathletik

Schnelle Runde um das Bayer-Kreuz


01.02.2020
Kategorie: Leichtathletik

In der Serienwertung 5 Siege für den Styrumer TV


26.01.2020
Kategorie: Leichtathletik

Damian Dritter in hochkarätigem Feld


19.01.2020
Kategorie: Leichtathletik

5 erste Plätze beim Waldlauf


31.12.2019
Kategorie: Leichtathletik

Silvesterlauf auf Zollverein


08.12.2019
Kategorie: Leichtathletik

Doppelstart beim Rennbahn-Crosslauf


Vereinsmeldungen

16.02.2020
Kategorie: Verein

Mitgliederversammlung 2020


18.11.2019
Kategorie: Verein

Ehrenurkunde für Styrumer


17.11.2019
Kategorie: Verein

Gedenk- und Ehrentag 2019