Ehrungen

Inhalt

Sportabzeichen-Ehrung

v.l.: Alfred, Dagmar, Heinz, Christel
Dagmar für 40 Jahre
Foto: C. Pauli
Heinz für 25 Jahre
Foto: C. Pauli
Alfred für 20 Jahre.
Foto: C. Pauli

 

Im „Haus des Sports“ wurden am 27.06.2017 diejenigen geehrt, die 2016 im Zusammenhang mit dem „Fitness-Orden“ eine besondere Marke erreichten. Eine Einladung zu der Feierstunde erhalten traditionell alle Personen, die zum mindestens zehnten Mal die entsprechenden Prüfungen bestanden und dabei ein rundes oder ein „halbrundes“ Jubiläum feierten.

Eine herausragende Leistung gelang im vergangenen Jahr Hans Look (DJK VfR Saarn): Als erst dritte Person aus Mülheim legte der Senior das Deutsche Sportabzeichen zum 50. Mal ab. Er konnte allerdings urlaubsbedingt nicht an der Feierstunde teilnehmen, sodass an jenem Abend Holger Heß (TSV Viktoria) und Helmut Luft (DJK VfR Saarn) diejenigen waren, welche unter allen Geehrten die bis dato meisten Sportabzeichen-Abnahmen verbucht hatten: Beide erlangten den „Fitness-Orden“ 2016 zum 45. Mal. Dagmar Bechert (Styrumer TV) und Annelore Tinnefeld (Mellinghofer TV) folgten mit jeweils 40 Sportabzeichen. Auch Christel Rühl (Styrumer TV) bestand im Vorjahr zum 40. Mal die entsprechenden Prüfungen. Sie war jedoch wie Hans Look bei der Feierstunde verhindert.

Bei dem vom MSB ausgeschriebenen Vereinswettbewerb sicherte sich die Mülheimer Turngemeinde 1856 (Kategorie bis 799 Mitglieder) vor dem Styrumer TV Platz eins und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 100,- Euro. Die Vereine auf den Plätzen zwei und drei erhielten vom MSB jeweils 75,- bzw. 50,- Euro. Um die Rangfolge zu ermitteln, werden pro Kategorie die Sportabzeichen-Abnahmen zur Mitgliederzahl ins Verhältnis gesetzt. 

 

 

 

 

Sportabzeichen-Ehrung 2014

In Mülheim wurden 2014 575 Sportabzeichen mehr abgelegt als 2013, das ist eine bemerkenswerte Steigerung“, sagte Klaus Stockamp erfreut und dankte den Anwesenden für ihr Engagement in Bezug auf den „Fitnessorden“. „Dabei zählt nicht, ob man das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze erhält – Hauptsache, man hat es gemacht! Es bietet in jedem Jahr die Möglichkeit, den eigenen Fitnessstand zu überprüfen“, so der Sportwart des MSB. 

Folgende Personen haben das Sportabzeichen abgelegt:

Dagmar Bechert in Silber
Klaus Fitzner in Gold
Ellen Grawenhoff in Gold
Heinz Hobirk in Gold
Rosel Kumschlies in Silber
Alfred Kumschlies in Gold
Brigitte Potyka in Silber
Dieter Potyka in Silber
Hanni Raspl in Gold
Helmut Raspl in Gold
Christel Rühl in Silber
Manuela Strenger in Silber
Herbert Wichert in Gold

Von den insgesamt rund 150 Mülheimer Sportvereinen animieren zahlreiche Vereine bereits seit geraumer Zeit in jedem Jahr wieder ihre Mitglieder, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.  
Von den Vereinen, die 400 bis 799 Mitglieder zählen, beteiligten sich im Vorjahr lediglich zwei am Sportabzeichenwettbewerb des MSB: Platz eins ging an den Styrumer TV, Zweiter wurde der MSV 07. 

Foto: C. Pauli

Dagmar Bechert nimmt für den Styrumer Turnverein die Ehrung vom Sportwart Klaus Stockamp entgegen.

Sportabzeichen Ehrung am 5.9.2012

von links: Dagmar, Alfred, Ellen, Christel, Heinrich

Die Ehrungen im einzelnen:

Dagmar Bechert für 35 Jahre
Christel Rühl für 35 Jahre
Ellen Grawenhoff für 25 Jahre
Heinrich Hobirk für 20 Jahre
Alfred Kumschlies für 15 Jahre

Herzlichen Glückwunsch

Warten auf die Ehrung
Ehrung für 35 Jahre
Ehrung für 25 Jahre
Ehrung für 20 Jahre
Ehrung für 15 Jahre
 

Sportmeldungen

31.12.2019
Kategorie: Leichtathletik

Silvesterlauf auf Zollverein


08.12.2019
Kategorie: Leichtathletik

Doppelstart beim Rennbahn-Crosslauf


01.12.2019
Kategorie: Leichtathletik

Sportlicher Start in den Advent


17.11.2019
Kategorie: Leichtathletik

Gut gerüstet für die Cross-Saison


28.09.2019
Kategorie: Leichtathletik

Schlossquelle-Lauf


28.09.2019
Kategorie: Leichtathletik

Stadtmeisterschaften der Schüler


Vereinsmeldungen

18.11.2019
Kategorie: Verein

Ehrenurkunde für Styrumer


17.11.2019
Kategorie: Verein

Gedenk- und Ehrentag 2019


05.10.2019
Kategorie: Verein

Herbstwanderung nach Hattingen